Home Geschichte 75 Jahre HKC 75 Jahre Wandersport im Heiligenseer Kanu-Club e.V.

Wer ist online

Wir haben 104 Gäste online


2.HKC Firmen-Funcup 2015
Rund um Rügen 2015
Skitrainingslager 2011-12
Rheinsberger Rhin Tour 2011
Deutsche Kanu DM 2009

21.Potsdam-Marathon 2010

DM - 2010 Köln

 


 

75 Jahre Wandersport im Heiligenseer Kanu-Club e.V.


In den ersten Jahren des HKC wurde der Wandersport in der nördlichen Umgebung Berlins ausgeübt. Die Boote waren z. T. Selbstbauten in Scharpie und Klinkerbauweise. Später wurden Faltboote und Canadier erworben. Es wurden Fahrten zum Lehnitzsee und zum Werbellinsee unternommen und auch schon die ersten Urlaubsfahrten, bevorzugt zum Müritzsee, Tornowsee und in das Mecklenburger Seengebiet.

Wandersport ist begrenzt
Der Krieg und die Nachkriegssituation unterbrachen die wandersportlichen Aktivitäten, die dann zunächst auch nur innerhalb der Grenzen West- Berlins ausgeübt werden konnten. Die ersten Fahrten über die Grenzen führten zu Flüssen der Lüneburger Heide, meist mit einem gemieteten Kleinbus. Die Teilnehmer damals nahmen einige Strapazen auf sich, war es doch nicht ungewöhnlich, dass durch die zweimalige Grenzkontrolle Fahrtzeiten bis zu zwölf Stunden entstanden.
Der Besitz von einigen PKWs brachte eine Ausweitung unserer Aktivitäten. Jetzt waren auch Oster-, Pfingst- und Herbstfahrten auf Gewässern des Bundesgebietes und im Ausland möglich. Die damalige Landesgruppe Berlin trug mit ihren Fahrten ebenfalls dazu bei.

Wanderfahrten mit "Komfort"
Hatten bis in die 60er Jahre noch Faltboote die Ausrüstung dominiert, kamen nun die ersten Kunststoffboote zum Einsatz.
Hinzu kam eine deutliche Verbesserung der Ausrüstung: Hauszelte, Luftmatratzen, Daunenschlafsäcke, Gaskocher und die ersten Neoprenanzüge. Die Weiterentwicklung im Bootsbau mit Polyester und Epoxydharzen, Diolen und Kohlefasern, Hochtemperaturpaste (HTP) sowie völlig neue Bootsformen haben uns für den Wandersport ganz neue Befahrungsmöglichkeiten eröffnet.
In Anerkennung unserer guten Leistungen im Jugend- und Wandersport erhielten wir 1961 vom Berliner Senator für Jugend und Sport einen Wandermannschaftscanadier, mit dem viele Fahrten in Berlin und ins schwedische Schärengebiet gemacht wurden. Leider fiel er einem Sturm zum Opfer.

Mit mehr oder minder großer Beteiligung werden die Wanderfahrerabzeichen des DKV in Bronze, Silber und Gold erpaddelt. Als Beständigster ist hier Horst Albrecht hervorzuheben. Er hat die Goldsonderstufe xxxxv erhalten, d.h. er hat nach Erwerb des Goldenen Wanderfahrerabzeichens 45 Jahre lang die Bedingungen des Bronzeabzeichens erfüllt.


1964 - Das Blaue Band

Das Blaue Band

"Blaues Band" – Wanderpreis der Kanuten

Der HKC gewann erstmals 1964 den Vereinspreis "Blaues Band" der Kanufahrer. Die wertvollste Trophäe des Berliner Wandersports ist seit 1933 ewiger Wanderpreis. Danach wurde er seit 1975 achtmal von uns in Folge gewonnen.
Hierzu hat Peter Kratz dank großem Engagement und überdurchschnittlicher Leistungen stark beigetragen. Durch Änderung der Teilnahmebedingungen haben sich unsere Chancen seitdem minimiert.

Der Einzelwettbewerb um Kilometer und Punkte des LKV Berlin wird seit 1974 als Ersatz für den Wegfall von Wochenend- und Gesamtkilometern ausgeschrieben. Im selben Jahr wurde Elke Kratz Erste, Simone Fritz gewann 1984 und Peter Kratz gewann bisher 18- mal, davon 12 Jahre in Folge. An den Breitensportveranstaltungen der Landeskanuverbände auf Werra, Weser, Elbe, Isar, Oder, Spree und Havel mit ihren Rallye- und Marathonfahrten nehmen wir mit großer Begeisterung teil.


Wir paddeln um die Welt
Anstelle der Sportehrennadel des Deutschen Kanu Verbandes wurde 1993 das Globusabzeichen für 40 000 gepaddelte Kilometer ausgeschrieben. Peter Kratz erhielt es 1994, Horst Albrecht 1999 und Elke Kratz 2004. Für 100 000 Kilometer, die er als zweiter Berliner Wanderfahrer von 1971 bis 2003 gepaddelt ist, wurde Peter vom HKC und LKV Berlin geehrt.

nichts kann Peter Kratz so schnell abschrecken

Durch Alter, Austritte und Wegzug aus Berlin haben wir in den letzten Jahren eine größere Anzahl von Wanderfahrern verloren, die wir durch Neuzugänge versuchen zu kompensieren. Nach dem Wegfall der Grenzen unternehmen wir nun verstärkt Fahrten in die nähere und weitere Umgebung von Berlin, die die Nachkriegsgeneration nie befahren durfte. Neue Möglichkeiten haben sich nun für unsere Oster-, Pfingst- und Herbstfahrten ergeben, die nicht mehr mit langen Anreisen verbunden sind. So knüpften wir gute Kontakte zu anderen Vereinen.


In der Hoffnung, dass der Wandersport im HKC auch in den kommenden Jahren eine gute Zukunft hat, werden wir unsere Aktivitäten fortsetzen.

75 Jahre Heiligeseer Kanu-Club e.V.


75 Jahre Rennsport im Heiligenseer Kanu-Club e.V.

 


 
2012-09-30--abpaddeln1.jpg
Copyright © 2017 www.hkc-berlin.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Berlin

Spreewald-Tour 2015

Saaldorf 2013

IMG_1159.jpg

Rhinfahrt 2012

Anpaddeln 2010

Banner
Banner
Banner
Banner